Private Arbeitsvermittlung Arbitex

Gute Arbeit. Sichere Zukunft!

Mit uns erreichen Sie
Ihre beruflichen Erfolgsziele!

Unsere Tipps

Ihre Bewerbung ist Ihre Visitenkarte und für den ersten Eindruck zuständig. Damit Ihrer Bewerbung eine Einladung folgt, sollte sie den „Regeln“ entsprechen und gleichzeitig Ihre persönliche Note zum Ausdruck bringen. Hier finden Sie unsere Tipps, wie Sie Ihre Bewerbung aufbauen sollen und was in Ihrer Bewerbung unbedingt enthalten sein soll.

Wie sollte das Anschreiben aufgebaut sein?
Der typische Aufbau eines Anschreibens sieht folgendermaßen aus:

  • Auf das Anschreiben gehören Ihre Kontaktdaten – Ihr Name, Anschrift, Telefonnummer, Datum, evtl. Fax und E-Mail-Adresse.
  • Achten Sie auf die vollständige richtige Anschrift der Firma, bei der Sie sich bewerben, evtl. den Namen und die Position des Ansprechpartners oder der zuständigen Abteilung.
  • Nennen Sie in der Bezugszeile als Erstes den Grund Ihres Schreibens: „Bewerbung um eine Stelle als …“. Geben Sie die korrekte Berufsbezeichnung an und bewerben Sie sich in einem Schreiben immer nur für eine Stelle.
  • Schildern Sie nach der Grußformel noch einmal, um welche Stelle Sie sich bewerben und wie oder wo Sie davon erfahren haben.
  • Dann möchte das Unternehmen natürlich auch wissen, welche Berufserfahrung Sie besitzen.
  • Begründen Sie jetzt, warum Sie sich für eine Stelle in dieser Firma interessieren. Versuchen Sie, sich hierbei von Standardformulierung zu lösen und eigene Worte zu finden. Muster für Bewerbungsschreiben sollten Sie keinesfalls nur abschreiben!
  • Verabschieden Sie sich am Ende Ihres Schreibens mit einem Gruß und Ihrer Unterschrift in dunkelblau oder schwarz. Zu einer Bewerbung gehören keine Krakel, Verzierungen oder Unterstreichungen!

Wie sollte meine Bewerbungsmappe aussehen?
  • Alle Unterlagen sollten im Format DIN A4 formatiert sein.
  • Den Lebenslauf und die Kopien in einem Klemmhefter schützen.
  • Das Bewerbungsanschreiben soll als loser Brief in diesem Hefter liegen. Es muss auf jeden Fall fehlerfrei sein. Lassen Sie Ihre Bewerbung deshalb besser von jemanden anderem Korrektur lesen.
  • Verwenden Sie Ihren Lebenslauf und Ihre Zeugniskopien nur einmal. Man sieht den Unterlagen an, wenn sie schon durch mehrere Hände gewandert sind.

Online-Bewerbung
Viele Unternehmen bevorzugen heutzutage eine Online-Bewerbung. Wenn Sie Ihre Bewerbung über das Internet verschicken, sollten Sie folgende Regeln beachten: Die Online-Bewerbung muss

  • genauso ernsthaft und sorgfältig wie eine „normale“ Bewerbung verfasst werden.
  • keine unvollständigen oder fehlerhaften Angaben enthalten.
  • in einem gängigen Format, wie RTF oder PDF, formatiert werden.
  • Ihre vollständige Post- und E-Mail-Adresse, über die Sie kontaktiert werden möchten, enthalten.

Senden Sie die Online-Bewerbung zum Test zuerst an sich selbst (wegen möglicher Fehler bei Betreff/Subjekt, Umlaut/Sonderzeichen, Formatierung etc.).

Tipps zum Vorstellungsgespräch

Achten Sie darauf, dass Sie alle notwendigen Unterlagen für das Gespräch dabei haben. Achten Sie auf Ehrlichkeit Ihrer Angaben und Antworten während des Gesprächs!

Freuen Sie sich auf das Vorstellungsgespräch und haben Sie keine Angst! Verhalten Sie sich normal und bleiben Sie ganz Sie selbst. Es handelt sich doch um keine Vernehmung, sondern um ein Gespräch, um sich gegenseitig vorzustellen und kennen zu lernen.

Achten Sie auf eine angenehme Gesamterscheinung. Dazu gehören:

  • Ordentliche und saubere Kleidung – diese ist je nach Berufsfeld unterschiedlich auszuwählen. Z. B. kleidet man sich in der Versicherungsbranche anders als im Kreativbereich.
  • Setzen Sie Schmuck dezent ein. Sie müssen nicht alles zeigen, was Sie haben!
  • Kosmetik / Make-up – das trifft genauso wie beim Schmuck zu – weniger ist hier oft mehr!
  • Schuhe müssen geputzt und seriös sein. Turnschuhe sind ein NO-GO!
  • Verwenden Sie keine aufdringlichen Parfums oder Deos.
  • Achten Sie auf gepflegte Haare, evtl. eine frische Rasur.
  • Sprechen Sie ruhig und deutlich, treten Sie selbstbewusst auf.
  • Lassen Sie Ihren Gesprächspartner ausreden!
  • Achten Sie auf Ihre Gestik und Mimik.
  • Halten Sie Blickkontakt mit dem Gesprächspartner – damit zeigen Sie, dass Sie interessiert sind.

Unzulässige Fragen bei einem Vorstellungsgespräch

Wenn der Arbeitgeber Ihnen unzulässige Fragen stellt, können Sie diese nicht wahrheitsgemäß beantworten, d. h., hier ist Lügen, zumindest juristisch, zulässig.

Folgende Fragenbereiche gelten in einem Bewerbungs- bzw. Vorstellungsgespräch als unzulässig:

  • Familienplanung
  • Parteizugehörigkeit
  • Religionszugehörigkeit
  • Gewerkschaftszugehörigkeit
  • Vorstrafen*
  • Privatleben/sexuelle Neigungen
  • Schwangerschaft
  • Vermögensverhältnisse/Schulden*

Beantworten Sie solche Fragen trotzdem freundlich und gelassen. Versuchen Sie, Unangenehmes mit Humor zu tragen. Oft wird man nur getestet.

*soweit es nicht für die Arbeitsstelle relevant ist.

Bewerben Sie sich bei uns und schicken Sie noch heute Ihre Bewerbung an die private Arbeitsvermittlung Arbitex!
Private Arbeitsvermittlung Arbitex ist zugelassener Träger nach AZAV